Montag, 17. Oktober 2011

Go East!

Deutsche Version unten - German version below!







Thuringia


Hello MoFo people!


Today we're heading east again and have a closer look on one of Thuringia's dishes. And I present a dish that's very common in Germany (you can get it in different styles in nearly every bakery), but -even though I am convinced that they offer it in Thuringia as well- it contains one ingredient that's so special for an Austrian region that I cannot call it German any more. I had to make it because I promised myself to use all the stocks I have left during MoFo. So this time it was grated grey poppy seeds, which are a well known specialty in Lower Austria, but are really hard to track down anywhere else. As I found some at my local grocery store I was so glad that I bought them and they've been here for nearly a year now. And, well, I have seen so many cute similar rolls in my feed reader during the last weeks, I had to make them.
But let's face our first dish for today:


Thuringian "hulls" with salad

okay - they are way off being perfect - the dough wasn't firm enough and so they started to crumble away
still they tasted quite good, next time I know better

requires:

4 midi potatoes
potato starch 
1T salt
100g smoked tofu, squared
1 onion, chopped


how to:

1.
prepare potato dough (boil, mash, add salt), then bind with starch until it gets really firm (like gnocchi dough), form small balls

2.
roast smoked tofu with buttery marge, add onions, roast until translucent, then add potato balls and shake the pan all the way through (the dough balls are not supposed to become brown), they are done when they look like cooked potato dumplings.
They are usually served inside the pan that they are made in.





poppy seed rolls


requires:

sweet yeast dough (I know you don't need any directions for that)
vanilla custard powder (plus what's needed for preparation)
grated grey poppy seeds
icing sugar
lemon juice


how to:

1.
prepare yeast dough and allow it to rise (I used ~300g flour, soy milk, sugar, salt and yeast)

2. 
prepare vanilla flummery ( you will only need about 1/3 of that), add grated poppy seeds

3.
make dough stripes, brush thinly with poppy seed mixture, roll them in, place on a griddle, bake at 170° for 25min, let them cool down, then spread frosting over them



----------------------------------------

Heute sind wir in Thüringen, naja, nicht ganz. Ich mache eine kleine Ausnahme und bastle etwas, das es zwar in dieser Form (wenn auch teilweise mit anderem Teig, bzw. anderer Füllung) in jeder Bäckerei in Deutschland gibt, allerdings mit einer speziellen Zutat, die es eigentlich nur im Österreicher Waldviertel gibt - geriebenem Graumohn.
Das ist der Tatsache gechuldet, dass ich mir vorgenommen habe während des MoFos auch endlich mal meine Vorräte zu reduzieren und der Graumohn steht nun schon seit über einem Jahr unbenutzt im Schrank. Und ich halte nichts davon Nahrungsmittel verkommen zu lassen, also musste der heute dran glauben.
Mein erstes Gericht ist, wie man es auf dem Foto sehen kann, leider suboptimal geworden. Es war trotzdem lecker, aber den Teig muss ich beim nächsten Mal um einiges stärker abbinden. 

Thüringer Hüllchen:

4 mittlere Kartoffeln
Kartoffelstärke
1TL Salz
100g in Würfel geschnittener Räuchertofu
1 gehackte Zwiebel



1.
Teig vorbereiten (kochen, stampfen, Salz zugeben), mit Kartoffelstärke abbinden bis er richtig fest ist (wie Gnocchi-Teig) und zu kleinen Bällchen formen

2.
Räuchertofu in buttriger Margarine anrösten, Zwiebel hinzufügen und bis sie glasig sind weiterrösten, dann Kartoffelbällchen hinzufügen und permanent schütteln, damit sie nicht braun werden; sie sind fertig, sobald sie wie kleine gekochte Knödel, ein wenig glasig, aussehen.
Sie werden in der Pfanne, in der sie gemacht werden, serviert. 


Mohnschnecken

requires:

süßer Hefeteig (ich bin sicher, dass ihr wisst wie man einen macht)
Vanillepuddingpulver (+ Zubereitungssachen)
gemahlener Graumohn
Puderzucker
Zitronensaft
1.
Hefeteig zubereiten und gehen lassen (ich nahm ~300g Mehl, Sojamilch, Zucker, Salz und Hefe)

2. 
Pudding nach Packungsanweisung zubereiten (Ich habe nur ca 1/3 verwendet), gemahlenen Mohn hinzufügen, Menge je nach Geschmack

3.
Teig ausrollen und in Streifen schneiden, dünn mit Mohnmischung bestreichen, einrollen, auf Backblech drapieren, bei 170°C etwa 25min backen. 

Kommentare:

  1. WOW. I want a poppy seed roll! I love how you are exposing us to different kinds of foods! I love tryig new things and so I cannot wait to try these :)

    AntwortenLöschen
  2. thanks so much, Cara, you're too sweet!

    AntwortenLöschen
  3. Wann soll ich das denn alles nachkochen ???

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ist ja ein ganzes Jahr Zeit bis zum nächsten MoFo ;)

    AntwortenLöschen
  5. hey, jetzt weiß ich was ich mit meinem mohn machen werd *ggg* - jetzt hab ich ihn nämlich zu hause :-D

    AntwortenLöschen
  6. those poppy seed rolls look pretty and delish:)
    I also love how you introduce us to different cultural foods. great theme!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.