Dienstag, 25. Oktober 2011

Pretzels!


Bavaria

Hi MoFoers!

Today we are back in Bavaria and we have a closer look at a really delicious bread dumpling modification.
I love bread dumplings too, but these delectations are even more tasty. At least they are very simple and typical dumpling problems are nearly eliminated (I twice managed to have bread soup instead of bread dumplings - what a disgusting kitchen fail).
So here we go: 


Bavarian Pretzel Dumplings with Seitan Strips in Cream and Mushroom Sauce


what you need: 

Pretzel Dumplings
4 pretzels or pretzel sticks (yesterday's, stored overnight in an airtight container)
1/2 onion (translucent sautéd in buttery marge)
200ml plant milk
2 egg replacement eggs
1tbsp chopped parsley
salt, pepper, nutmeg

1.
remove salt from pretzels, cut pretzels into small pieces, mix with onion;

2.
mix egg replacement with plant milk, pour over pretzel pieces; season with parsley, nutmeg, salt and pepper; allow to infuse ~30min

3.
lay a large piece of kitchen foil on your counter, cover with clear film;
put pretzel dumpling dough onto the foil, form a huge "sausage", roll into clear film, then roll into kitchen foil, close its ends tightly

4.
simmer for ~20min; then remove from the water and allow it to cool down for a few minutes;
carefully cut into 1,5cm slices


Seitan Strips in Cream and Mushroom Sauce

what you need:

200g seitan (strips)
100g button mushrooms (slices)
1 small onion, chopped
50ml plant cream (almond cream)
50ml white wine (optional)
2tbsp chopped parsley
pepper, salt

1.
sauté seitan and onions until onions become translucent; add mushrooms
season with salt and pepper

2.
add white wine, allow to infuse for a few minutes, then deglaze with plant cream, reduce heat and allow to infuse for ~2 more minutes, season again when needed, spread freshly chopped parsley over it


---------------------------

Servus mittanand!

Heute gibts wieder bayerisch und zwar eine Variation der beliebten Semmelknödel - nämlich Brezenknödel.
Die gehen um einiges einfacher und die typischen Semmelknödelproblemchen (ich hatte schon zweimal Brotsuppe statt Knödeln - ziemlich eklige Angelegenheit) sind auch fast nahezu komplett eliminiert.
Dazu gabs Seitan-Pilz-Geschnetzeltes in Rahmsauce. Ein Traum.
Auf zum Rezept:

Was man braucht:

Brezenknödel
4 Brezen oder Laugenstangen (von gestern, über Nacht in einem luftdichten Behältnis gelagert)
1/2 Zwiebel (in Margarine angeschwitzt)
200ml pflanzl. Milch
2 Eiersatzeier
1EL gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

1.
Salz von den Brezeln entfernen, in Stücke schneiden und mit Zwiebeln mischen

2.
Eiersatz und Pflanzenmilch vermischen, über Brezelstücke gießen; mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Muskatnuss würzen;  ~30min ziehen lassen

3.
auf der Arbeitsplatte ein großes Stück Alufolie herrichten, darauf Klarsichtfolie legen;
Knödelteig auf die Folie legen und eine große "Wurst" formen, in die Klarsichtfolie wickeln und die Alufolie darumwickeln und an den Enden gut verschließen

4.
20 min in köchelndem Wasser ziehen lassen; danach herausnehmen, öffnen und kurz abkühlen lassen; vorsichtig 1,5cm große Scheiben abschneiden


Seitan-Pilz-Geschnetzeltes

das braucht man:

200g Seitan (Streifen)
100g Champignons (Scheiben)
1 kleine Zwiebel, gehackt
50ml Pflanzensahne (Mandelsahne)
50ml Weißwein (optional)
2TL gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer

1.
Seitan und Zwiebeln anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind, dann die Pilze hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen

2.
Weißwein hinzugeben, ein paar Minuten reduzieren, mit Pflanzensahne ablöschen, Hitze reduzieren und ca 2 min einkochen lassen, falls gewünscht nochmal nachwürzen, frisch gehackte Petersilie drübergeben

1 Kommentar:

  1. wow - das sieht echt super aus! will und muss ich haben *g*

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.