Donnerstag, 1. Dezember 2011

Marzipan-Mandel-Sternchen




Ich liebe Weihnachten, eigentlich alles daran, sofern man den Stress den andere machen mal außen vor lässt.

Ich freue mich das ganze Jahr auf das das Glühweintrinken am Christkindlmarkt, die Glühweinbonbons, den Weihnachtsbaum und auch auf "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" und "Wir warten aufs Christkind". Wochen im Voraus das Essen für den Abend zu planen, Geschenke einkaufen, selbst einen Adventskranz basteln und natürlch die typischen Weihnachtssüßigkeiten.

Und vor allem liebe ich eins: Marzipan
Und deswegen gibt es dieses *husthust* Rezept:


das braucht man:

*Marzipan
*Mandelstifte
*geschmolzene dunkle Schokolade
(ich hatte GEPA Grand Noir Zartbitter 70%)


so wirds gemacht:

aus dem Marzipan Kugeln formen, die Stifte dekorativ reinstecken und mit Schokolade überziehen
(dazu habe ich sie einfach an einem Zahnstocher in flüssige Schokolade getaucht und mit einem Teelöffel etwas nachgeholfen und auch das entstandene Loch gefüllt)
dann zum Trocknen auf ein Backpapier legen und mindestens eine Stunde liegen lassen, in einem luftdichten Behältnis aufbewahren



Hinweis:

Je besser die Schokolade, desto besser das Ergebnis

Kommentare:

  1. Irgendwie erinnert mich die Plätzchenform an die grafischen Darstellungen von Viren, wie sie immer in diesen Filmen gezeigt werden, wenn eine Krankheit erklärt wird. ;-) Wär bestimmt auch der Renner auf jeder Medizinerparty, die kleinen Keksviren ^^

    AntwortenLöschen
  2. ich merke schon, die Sterförmigkeit kommt nicht so doll rüber ^^

    ich hab Viren irgendwie raumschiffähnlicher in Erinnerung, habe aber vorhin auch schon lesen dürfen, dass das "spacige Weltrauminsekten" wären, insofern, ich bin da hart im nehmen ^^

    wir haben hier leider keine Mediziner :( aber wenn ich demnächst mal meinen Arzt besuche, kann ich ihm ja welche mitbringen^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde sie schon sternmäßig. Und klingen echt gut. Vielleicht mache ich die auch noch, wenn ich mich von der ersten Backorgie erholt habe :-)

    AntwortenLöschen
  4. juhu! endlich jemand der meine kunsthandwerkliche Unfähigkeit zu würdigen weiß ;)

    AntwortenLöschen
  5. Tja, Vorstellungskraft ist eben alles ;-)
    Außerdem ist ja fast egal, nach was sie aussehen, Hauptsache, sie sind lecker!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.