Samstag, 29. September 2012

Vegan Wednesday #8 - auch so kanns gehen....

Bisher waren meine Beiträge zwar nicht immer ein Ausbund an Kreativität oder Ausgewogenheit, dieses Mal gibts allerdings einen Einblick in ein mögliches anderes Szenario wenn man nicht vorausschauend plant sondern einfach mal drauflosgeht. Ich wollte das eigentlich gar nicht hochladen, aber immerhin soll es ja so realistisch wie möglich sein und wenn man vegan lebt, gibts eben auch mal solche Tage. Auch wenn einem stundenlang der Magen knurrt und man sich wünscht, dass man wenigstens einen grünen Salat bekommen könnte. 
Ich war bei meinen Eltern im "Urlaub". Die sind zwar relativ pflegeleicht was meine Ernährung angeht, allerdings haben wir den Großteil des Mittwochs aushäusig verbracht und da mein Vater die letzten Sonnenstrahlen im Biergarten auskosten wollte und ich versuche so unanstrengend wie möglich zu sein, war das Resultat für mich eher ernüchternd, aber seht selbst: 





morgens:


2 Körnersemmeln mit Mutterns eingekochten Erdbeeren, dazu Tee



mittags:





Kinderportion Pommes ("wir haben nur eine Größe") und eine Halbe dunkles Klosterbier





abends:

Biergartenbesuch - selbst Kartoffelsalat und Krautsalat waren nichtmal vegetarisch, dafür gabs ein Helles - später war ich in einem Pub verabredet, da gabs nochmal zwei Helle



mitternachts:





Körnersemmel mit Erdbeeren und Toscanastreich mit Röstzwiebeln 





Lupinesse-Eis Walnuss & Cherry-Vanilla

Kommentare:

  1. Oh das Problem kenne ich, in Biergärten ist wirklich vegetarisch schon schwierig, weil überall Speck oder Butterschmal dran ist. Dabei sitzt es sich da so schön. Aber immerhin hattest du nachts Lupinesse-Eis, das machts doch sicher ein wenig besser. ;)
    Für solche "Kein veganes Angebot" hab ich meistens entweder ein wenig Obst oder zumindest irgendwelche veganen Snackwürstchen oder raw-bars dabei, die stillen zumindest den ersten Hunger.
    LG :-)
    PS: Bald gehts los, der MoFo naht! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Theoretisch mach ich das auch, praktisch ging an dem Tag so ziemlich alles schief was schief gehen kann... Von "zu spät ankommen und deswegen nichts mehr einkaufen können" bis zu "der Biergarten mit veganem Angebot hatte unvorhergesehen zu und ich komm in der Zwischenzeit nicht mehr irgendwoanders hin".
      In meinem Fall wars übrigens Gänseschmalz im Rotkohl und Rinderbrühe im Kartoffelsalat, ansonsten gabs nichts auf der Karte was auch nur ansatzweise veganisiert hätte werden wollen, nichtmal ne vegetarische Alternative wurde angeboten, nur die Auswahl zwischen verschiedenen Gerichten aus Schwein, Kuh und Fisch, das ist schon ziemlich ungewöhnlich.

      Ich freu mich schon so sehr auf den MoFo :)

      Löschen
  2. Au weiha! Das erinnert mich an neulich, wo ich mein Brot daheim vergessen hab und den Mensakühlschrank plünern musste: weißes knochenhartes Brötchen, Erdbeermarmelade, immerhin noch ein paar salatblätter mit Zitrone und Öl!^^ Meine Kollegin meinte: " Du bist halt zu komoliziert!" - Ich: "Ne. Ich hab nur andere Bedrüfnisse!^^ Naja, aber bei mir war´s wenigstens nur eine Mahlzeit...
    Shit happens, gibt auch andere Tage. Bin schon schwer gespannt auf deine MoFo-Beiträge!!!

    LG, Momo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, so oft passiert das bei mir auch nicht, war nur witzig, dass es gerade auf den Mittwoch fallen musste und wirklich alles schief gelaufen ist, also auch noch alle meine Backup-Pläne zerschossen wurden ;)... der Donnerstag sah nämlich (auch weil ich bei lieben Freunden eingeladen war - hallo M&N)ganz anders aus, das hats dann doch deutlich wieder rausgerissen!

      Löschen
  3. Ich freue mich, dass du deine Essgewohnheiten meinen angleichst ;) (Auch wenn ich kein Bier trinke.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dabei war doch gar keine Schokolade dabei ;)

      Löschen
    2. Nein, aber ein geballter Haufen Planlosigkeit :D

      Löschen
  4. Bei Heimkehr Spaghettimonster30. September 2012 um 02:31

    Nach so nem Tag EIN Brötchen und n Klecks Eis? Ich staun immer wieder wie verschieden die Bedürfnisse zu sein scheinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, wenn man genau hinschaut, dann waren das schon auch 4 große Kugeln, das ist schon ein bisschen mehr als ein Kleks ;)

      Löschen
  5. Super Post - ich denk mir ja an manchen Tagen auch: Oh wei, gut, dass das nur ich gesehen habe, was ich gegessen habe. :)

    Wobei ich die Pommes super finde, damit macht man mich in der Regel schon glücklich. :) Und: Bier ist ja schließlich auch eine Mahlzeicht, nicht wahr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibts halt solche Tage, vegan unterwegs ist eben oft noch ein Problem und wenn man nen engen Zeitplan einzuhalten hat dann wirds gleich noch ungleich komplizierter...

      Allerdings: Bier ist ja nicht umsonst "Fastenspeise", das hat mich also ganz gut über den Tag gerettet. Und mit nem bestimmten Pegel merkt man dann auch den Hunger nicht mehr ;)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.