Sonntag, 19. Januar 2014

Vegan Wednesday Spezial - winterlicher Kartoffelsalat





Dieses Rezept ist ein Beitrag zum Vegan Wednesday Themenboard im Januar:

Winterrezepte

Falls auch du ein Rezept teilen möchtest, kannst du das noch bis zum 31.1. tun. 



Kartoffelsalat in winterlich? Kein Problem mit dem Rezept meiner Großmutter - nur leider erinnert der Riesenpott Remoulade, den das Rezept im Original benötigt, kalorientechnisch eher an das 7-Schichten-Salatrezept der Familie Eriksen (Achtung, hier versteckt sich ein unveganes Rezept).
Den winterlichen Touch erhält dieser Salat durch die beigemengte Endivie - klassisch wird er in meiner Familie zu Fischgerichten serviert, ich habe ihn mit Falafeln gegessen und fand die Kombi mindestens genauso gut. Wer die omaüberlieferte Variante probieren möchte ersetzt einfach das Yofu-Dressing durch ein Glas Remoulade, bzw. die entsprechende Menge selbstkreierte vegane Remoulade. 






Kartoffel-Endivien-Salat


4 große, gekochte Kartoffeln (kalt), in mundgerechten dünnen Scheiben
1 Endivie, in Streifen (wer ungern bitter isst, schneidet den Strunk großzügig weg)


250g Natur-Yofu (nicht den mit Vanille-Aroma!)
2 kleine Zwiebeln, feine Würfel
2 EL Gewürzgurke, feine Würfel
2TL körniger Senf
1TL Kapern, gehackt
2EL Olivenöl
3 EL Kräuter (Dill, Petersilie&Estragon), fein gehackt
Salz&Pfeffer&Zitronensaft


1) zuerst das Dressing anrühren: dazu den Yofu in eine Schale geben und Senf und Olivenöl gut darin verrühren

2) Zwiebeln, Gurke, Kapern unterrühren, dann die Kräutr unterheben und mit Salz, Pfeffer&Zitronensaft abschmecken

3) Kartoffelscheiben und Endivienstreifen dazugeben, alles gut vermengen und nochmals abschmecken

Der Salat schmeckt am Besten, wenn er Gelegenheit hat ein paar Stunden zu ziehen!


Kommentare:

  1. Hi Cara! Ich muss mal überlegen, was bei mir winterlich ist... :) Ein Rezept folgt aber noch!

    AntwortenLöschen
  2. Diese Farben!! :) Und alles was mit Kartoffeln zu tun hat, ist sowieso grandios :)
    LG reisemone

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.